Schulden

 

 

Menschen waren 2016 bundesweit überschuldet (Quelle: Creditreform SchuldnerAtlas 2016)

Schulden zu haben, also z.B. ein Auto abzuzahlen, einen Kredit für die Eigentumswohnung abzutragen oder die Nutzung einer Kreditkarte, sind ganz alltägliche Handlungen in einem Wirtschaftssystem.

Ist es Ihnen möglich, mit eigenen finanziellen Mitteln und in einem angemessenen Zeitraum Ihre Schulden selbst zurückzuzahlen, spricht man von Verschuldung.

Gelingt Ihnen dies jedoch nicht mehr, weil z.B. durch Arbeitslosigkeit, eine Trennung oder den Renteneintritt Ihr Einkommen drastisch sinkt und Sie im Zuge dessen Ihre Verbindlichkeiten nicht mehr regelmäßig zurückführen können, sollten Sie sich fragen, ob Sie evtl. schon überschuldet sind.

Überschuldet sind Sie, wenn Ihr laufendes Einkommen Ihre Ausgaben und die Abtragung Ihrer Schulden über einen bestimmten Zeitraum oder dauerhaft nicht mehr deckt.

Viele überschuldete Menschen bemerken erst sehr spät, dass sich Ihre Schulden trotz jahrelanger Ratenzahlungen und unter Aufwendung eines Großteils Ihres Einkommens nicht reduzieren lassen und unter Umständen an anderer Stelle neue Schulden hinzukommen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie den Überblick über Ihre Schulden verloren haben oder nicht sicher sind, ob Sie die Tilgung der Verbindlichkeiten dauerhaft leisten können oder Sie schon jetzt den Verpflichtungen nicht mehr nachkommen können, sollten Sie mit uns einen Beratungstermin vereinbaren.